Kinder- und Jugendhäuser

Hier leben unter dem Dach eines großen Hauses die Leitung des Kinder – und Jugendhauses, sowie mehrere Jugendliche ab 12 Jahren bis zur Verselbstständigung. Vor allem Jugendliche, denen nicht nur der familiäre Rahmen ihrer Familie, sondern auch der sozialen Familie oder der familienangelehnten Wohngruppe zu eng wird, erhalten im Kinder- und Jugendhaus den richtigen Lebensrahmen. Die Leitung koordiniert, leitet und arbeitet mit einem Team von erfahrenen sozialpädagogischen Fachkräften zusammen. Durch die örtliche und fachliche Präsenz der Leitung wird ein sicheres und konstantes Umfeld geschaffen.

 

Die Chancen!
Das Lebensumfeld ermöglicht eine kleine überschaubare soziale Gemeinschaft, in der soziales Lernen geübt werden kann:

  • Beziehungssicherheit und -konstanz durch die anwesende örtliche Leitung
  • Annäherung an ein Modell von Leben, das positive Identifikation ermöglicht
  • Steuerbare Distanz- und Näheregulation bei familienmüden Jugendlichen
  • Steuerbare Distanz und Näheregulation bei Pubertätsschwierigkeiten
  • Korrektur und Orientierung bei Beziehungsstörungen
  • Coaching bei der schulischen Entwicklung
  • Coaching bei der beruflichen Orientierung und Umsetzung
  • Coaching für die Freizeitgestaltung und Peergruppenanbindung
  • Coaching bei der Integration in das örtliche Gemeinwesen
  • Professionelle Einbindung des Herkunftssystems

Wir meinen in jeder Krise stecken Chancen, die man ergreifen sollte!

"Wessen wir am meisten im Leben bedürfen, ist jemand, der uns dazu bringt, das zu tun, wozu wir fähig sind."

Ralph-Waldo Emmerson